Nutzen und Zierde: Der Bauerngarten von Familie Paul Aeschlimann in Waldhaus im Emmental. Foto: Heinz Dieter Finck

Veranstaltungen

05.05.2018
  |  
Kurszentrum Ballenberg
Gärtnern und Kompostieren auf dem Ballenberg mehrtägiger Kurs
Kursteilnehmer lernen naturnahes Gärtnern und Kompostieren von der Beetvorbereitung über Pflanzen, Pflegen bis Ernten. In der geschichtsträchtigen Umgebung des Ballenbergs werden historischen Pflanzen und Sorten begutachtet, Methoden erprobt, Zusammenhänge und Kreisläufe in der Natur beobachtet und eine essbare Landschaft kreiert.

Die Kurstage sind über das ganze Gartenjahr verteilt.
5. Mai 2018
9. Juni 2018
11. August 2018
22. September 2018

Anmeldung bis 1. April 2018 unter info@ballenbergkurse.ch

Weitere Informationen finden Sie über den unten stehenden Link.

› www.ballenbergkurse.ch
26.05. bis 27.05.2018
  |  
Domus Antiqua Helvetica
Offene Tore
Am Wochenende vom 26./27. Mai 2018 organisiert Domus Antiqua Helvetica im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 die Veranstaltung «Offene Tore». Dabei werden geschützte und schützenswerte Privathäuser teilweise oder ganz für Besichtigungen geöffnet werden. Um kostenlos an einer der angebotenen Besichtigungen und Führungen teilnehmen zu können, müssen Sie sich hier registrieren und sich ein Ticket ausdrucken.

Rund 80 DAH-Mitglieder aus allen Landesteilen zeigen ihre Innenhöfe, Teile ihrer Privathäuser und ihre Gärten in kleineren Führungen und berichten dabei über ihre Erfahrungen als Eigentümer eines historischen Wohnhauses.

› www.eventbrite.de
15.06. bis 22.09.2018
  |  
Badische Landesbibliothek, Karlsruhe
Gunnar Martinsson - Zeichnungen und Projekte 1957–2008 Ausstellung
Die Ausstellung des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (SAAI) präsentiert ausgewählte Zeichnungen des schwedischen Landschaftsarchitekten Gunnar Martinsson (1924–2012).

Im Jahr 1957 eröffnete Martinsson ein Büro in Stockholm. Mit seinem Beitrag auf der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 1963 in Hamburg erlangte er erstmals große Aufmerksamkeit innerhalb Europas. Zwei Jahre später wurde Martinsson auf den neu gegründeten Lehrstuhl für Landschaft und Garten an der Karlsruher Architekturfakultät berufen, dessen Leitung er bis zur Weitergabe an Dieter Kienast 1991 innehatte.

Durch seine Lehrtätigkeit, zahlreiche realisierte Projekte und die Mitwirkung in vielen Preisgerichtsgremien gewann Martinsson in den 1970-er und 1980-er Jahren zunehmend an Einfluss und brachte wichtige Impulse der skandinavischen Landschaftsarchitektur nach Deutschland.

Vor allem die Perspektivzeichnung nimmt in seinem Werk eine wichtige Stellung ein. Seine Zeichnungen vermitteln ein gestochen scharfes Bild der Realität und sind in ihrem Stil unverkennbar. Angesichts vieler hundert von Martinsson gefertigter Perspektiven wird die enge Verbindung von Gartengestaltung und Zeichnung deutlich. Die Perspektivzeichnung war für den Schweden eines der wichtigsten Planungsinstrumente, durch das die von ihm angelegten Gärten ihre räumliche Qualität gewinnen.

Bitte beachten Sie auch die zahlreichen Begleitveranstaltungen wie Führungen und Vorträge, die über den unteren Link eingesehen werden können.

› www.blb-karlsruhe.de
› www.blb-karlsruhe.de (Veranstaltungskalender)
23.08. bis 24.08.2018
  |  
Forum Landschaft et al.
Schöne Aussichten? 1. Schweizer Landschaftskongress
Wie sieht die Schweiz von morgen aus? Welche Landschaften wünschen wir uns und was sind sie uns wert? Wie prägen Megatrends und Veränderungen in unserem persönlichen Verhalten die künftige Landschaft? Wer sind die zentralen Akteure der Landschaftsentwicklung? Welche Steuerungsinstrumente stehen uns zur Verfügung und welche sollten neu geschaffen werden?

Der 1. Schweizer Landschaftskongress des Forums Landschaft lädt Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Praxis, Forschung und Lehre ein zum Austausch über die vielschichtigen Fragestellungen, die unseren Lebensraum betreffen. Der Kongress hat zum Ziel, gemeinsame Werte und Qualitäten, aber auch Bruchstellen und Kontroversen aufzudecken und eine fruchtbare Debatte zur Weiterentwicklung der Landschaft anzustossen.

› www.landschaftskongress.ch
30.08.2018
  |  
Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE
Vignobles de Lavaux: le paysage comme ressource Visite exclusive du Domaine des Faverges
Besuchen Sie an diesem Tag exklusiv das geschichtsträchtige Weingut Faverges. Dieses liegt mitten im UNESCO-Welterbe Lavaux. Die Freiburger Regierung empfängt dort ihre Gäste.
Bei einem Glas des prämierten Bio-Weins können Sie die einmalige Sicht auf den Genfersee geniessen und mehr über das Weingut und den Weinbau erfahren.

› www.nike-kulturerbe.ch
› www.domainedesfaverges.ch
› Programm (PDF)
«   1   2   3   4   »
Werden Sie Mitglied! Hier melden Sie sich an
› mehr
Topiaria Helvetica 2017 Querbeet | Entdeckungen und Lehrreiches aus der Gartenwelt
› mehr