Nutzen und Zierde: Der Bauerngarten von Familie Paul Aeschlimann in Waldhaus im Emmental. Foto: Heinz Dieter Finck

Veranstaltungen

14.05.2022 bis 12.03.2023
  |  
Museum Kleines Klingental
Bäume in Basel Das Grün im urbanen Wandel
Die Bedeutung des Stadtbaums steht eng mit seiner Herkunft aus dem Wald in Verbindung, woraus sich viele Baum-Mythen entwickelt haben, denn unser Leben ist ohne Bäume nicht möglich. Dies bringt die Ausstellung zum Ausdruck. Früh symbolisiert die Gerichtslinde das Gedeihen und den Schutz der mittelalterlichen Gemeinschaft. In den unterschiedlichen Phasen der Stadtentwicklung steht immer wieder der Baum als Mittel der Stadtverschönerung, als Ausdruck des Zeitgeists und als Gestaltungsform in Grünanlagen im Zentrum. Erst Umnutzungen von Friedhöfen und das Schleifen von Stadtmauern verbinden die Idee städtischer Grünanlagen mit der architektonischen Aussage neuer Städteplanung, die heute unter den Vorzeichen problematischer Klimaerwärmung steht.

› www.mkk.ch
16.06.2022 bis 04.06.2023
  |  
Forum Würth Rorschach
Naturstücke Anne Hausner
Die Themen für ihre kontemplativen Werke findet Anne Hausner in der Natur. Ganze Serien innerhalb der Werkkomplexe «Wasser», «Himmel», «Erde» und «Steine» sind das Resultat ihrer detaillierten Beobachtungsgabe. Diese «Naturstücke» fokussieren sich sowohl auf die extreme Nähe als auch auf die weite Ferne mit dem Ziel, das Wesenhafte der Dinge zu ergründen und als Metapher für das grosse Ganze zu sehen.
In technisch perfekter Umsetzung zeigt sie Oberflächen und Strukturen, meist mit Öl oder Acryl auf Holz gemalt, mal mit dem Bleistift gezeichnet. Ihre Lust am Betrachten von Oberflächen, auf denen Licht und Schatten sonderbare Spiele treiben, wird deutlich. Gerade das scheinbar Zufällige, Beiläufige, ja, Alltägliche erweist sich auf Hausners Bildern als unbegrenztes Revier für die Abenteuer der Wahrnehmung.
Mit Anne Hausner verbindet die Sammlung Würth bereits seit Langem eine enge Beziehung. Die über viele Jahre andauernde Freundschaft zwischen dem Unternehmer und Sammler Reinhold Würth und dem österreichischen Maler Rudolf Hausner (1914–1995) lenkte schon bald auch den Blick auf die Malerei von dessen ehemaliger Schülerin und späteren Ehefrau Anne. So gelangten nach und nach über 40 Werke in die Sammlung Würth. Sie schlagen neue Töne innerhalb der Sammlung an und sorgen für überraschende Akzente.

› www.wuerth-haus-rorschach.ch
› Flyer (PDF)
17.06.2022 bis 30.04.2023
  |  
Grün Stadt Zürich
Cool down Zurich Ausstellung
Im Sommer wird die Stadt zur Wärmeinsel, weil sich Gebäude, Strasse und Plätze an sonnigen Tagen stark aufheizen. Zudem hat sich das Klima über die letzten Jahrzehnte verändert, Hitzetage und Tropennächte nehmen zu. Viele Menschen leiden unter der Hitze. Damit das Leben angenehm bleibt, muss jetzt gehandelt werden.
In der Ausstellung werden einerseits die Gründe für die Erwärmung erklärt. Andererseits wird aufgezeigt, welche Elemente und Massnahmen einen kühlenden Effekt haben. Besonders wirkungsvoll sind Grünflächen mit breitkronigen Bäumen, aber auch Wasser, Schatten und helle Oberflächen. Auch die Bedeutung der Luftströme aus der höher gelegenen, bewaldeten Umgebung wird erläutert.
Zu den verschiedenen Informationen im Ausstellungsraum kommen Entdeckungen draussen im Park und im Tropenhaus hinzu.
Beachten Sie bitte auch das vielfältige Rahmenprogramm, welches über die Grünagenda direkt abrufbar ist.

› www.stadt-zuerich.ch
› www.stadt-zuerich.ch (Grünagenda)
Barocke Gärten in der Schweiz Ein Blog-Eintrag für das Schweizerische Nationalmuseum von Julia Burbulla https://blog.nationalmuseum.ch/2022/12/barocke-gaerten-in-der-schweiz/?mtm_campaign=Newsletter
Werden Sie Mitglied! Hier melden Sie sich an
› mehr