Nutzen und Zierde: Der Bauerngarten von Familie Paul Aeschlimann in Waldhaus im Emmental. Foto: Heinz Dieter Finck

Veranstaltungen

11.06. bis 10.07.2022
  |  
Hortus Botanicus Helveticus
Botanica 2022 Klimawandel im Pflanzenreich - Alpenpflanzen im Fokus
Die Alpen erstrecken sich über 1200 Kilometer von Nizza bis nach Wien. Rund 5000 verschiedene Pflanzenarten kommen hier vor. Diese Vielfalt ist eine Folge der Anpassungen an das Klima. Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen des Klimawandels auf die alpinen Pflanzen. Vom 11. Juni bis 10. Juli 2022 stehen in 25 botanischen Gärten in der ganzen Schweiz über 80 Veranstaltungen auf dem Programm.

› www.botanica-suisse.org
› Programm (PDF)
17.06.2022 bis 30.04.2023
  |  
Grün Stadt Zürich
Cool down Zurich Ausstellung
Im Sommer wird die Stadt zur Wärmeinsel, weil sich Gebäude, Strasse und Plätze an sonnigen Tagen stark aufheizen. Zudem hat sich das Klima über die letzten Jahrzehnte verändert, Hitzetage und Tropennächte nehmen zu. Viele Menschen leiden unter der Hitze. Damit das Leben angenehm bleibt, muss jetzt gehandelt werden.
In der Ausstellung werden einerseits die Gründe für die Erwärmung erklärt. Andererseits wird aufgezeigt, welche Elemente und Massnahmen einen kühlenden Effekt haben. Besonders wirkungsvoll sind Grünflächen mit breitkronigen Bäumen, aber auch Wasser, Schatten und helle Oberflächen. Auch die Bedeutung der Luftströme aus der höher gelegenen, bewaldeten Umgebung wird erläutert.
Zu den verschiedenen Informationen im Ausstellungsraum kommen Entdeckungen draussen im Park und im Tropenhaus hinzu.
Beachten Sie bitte auch das vielfältige Rahmenprogramm, welches über die Grünagenda direkt abrufbar ist.

› www.stadt-zuerich.ch
› www.stadt-zuerich.ch (Grünagenda)
05.07.2022
  |  
OST - Ostschweizer Fachhochschule
50 Jahre Landschaftsarchitekturausbildung in Rapperswil Jubiläumsveranstaltung & Buchvorstellung
1972 wurde der Studiengang Grünplanung, Landschafts- und Gartenarchitektur am damaligen Interkantonalen Technikum Rapperswil (ITR) gegründet. Darauf will am Abend vom 5. Juli 2022 gemeinsam mit ehemaligen und heutigen Studierenden, Dozierenden und Zugewandten angestossen werden. Vorgestellt wird das Buch "Landschaftsarchitektur lernen" (Edition Hochparterre), welches auf fünf Jahrzehnte Landschaftsarchitektur-Ausbildung am Zürichsee zurückblickt. Es reflektiert Lehre und Forschung in Rapperswil – und benennt gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen verdichteten Städten, Biodiversitätsverlust, Klimawandel, Pandemien, Digitalisierung und Gestaltungsanspruch.

Bitte um Anmeldung online bis 20. Juni 2022 über nachfolgenden Link.

› www.ost.ch
› Programm (PDF)
13.08.2022
  |
 
Regionalgruppe Nordostschweiz
Rund ums Burghölzli Exkursion
Diese Veranstaltung ist schwergewichtig dem letztjährigen Topiaria-Helvetica-Thema Wald gewidmet - sie hätte ja auch im letzten Jahr stattfinden sollen.
Die Zürcher Wälder dienen seit dem 19. Jahrhundert als wichtige Erholungsräume der städtischen Bevölkerung. Um einen angenehmen Aufenthalt im Wald zu ermöglichen und dessen Naturschönheiten zu erschliessen, wurden Spazierwege gebaut, Aussichtspunkte geschaffen, Sitzbänke aufgestellt und diverse weitere Infrastrukturen erstellt. Der 1873 gegründete Verschönerungsverein Zürich VVZ war in seiner Anfangszeit massgeblich daran beteiligt, den Wald, der noch heute einen wichtigen Bestandteil der Grünraumversorgung darstellt, zu gestalten. Auf unserer Wanderung vom Stöckenbach bis zur Burgwies und danach entlang dem Wehrenbach bis zum Balgrist berichtet uns Petra Schröder über die Beweggründe und Gestaltungsideen der damaligen Zeit.
Die als «Heilanstalt für Geisteskranke» errichtete, heute als Psychiatrische Universitätsklinik Zürich PUK bekannte Anlage im Burghölzli, ist von grosser architektonischer und gartendenkmalpflegerischer Bedeutung. Ursprünglich bewusst ausserhalb der Stadt erbaut, gliedert sie sich in drei Teile: den Klinkbereich, den geometrisch strukturierten Gartenbereich und den Parkwald. Judith Rohrer-Amberg, Gartendenkmalpflegerin bei Grün Stadt Zürich, wird uns durch die Anlage führen und uns insbesondere im Wald das Wegsystem und die Aussichtsanlage zeigen. Diese Ausführungen werden von Margrith Göldi Hofbauer mit den aktuellen Entwicklungen rund um die Klinik ergänzt.

Den vorgesehenen Ablauf und Angaben zur Anmeldung finden Sie im separaten Programm.

› Programm (PDF)
27.08.2022
  |
 
Regionalgruppe BE / FR / VS
Stadtspaziergang Fribourg
Sobald Unterlagen zu dieser Veranstaltung vorliegen, werden diese hier aktualisiert aufgeschalten.

«   1   2   3   »
Werden Sie Mitglied! Hier melden Sie sich an
› mehr
Handbuch der Gartendenkmalpflege Jetzt im Handel!