Nutzen und Zierde: Der Bauerngarten von Familie Paul Aeschlimann in Waldhaus im Emmental. Foto: Heinz Dieter Finck

Veranstaltungen

03.07.2020
  |
 
Regionalgruppe Nordostschweiz
Kiefernzapfen und Glühwürmchen – Alternativdatum – AUSGEBUCHT Eine Abendveranstaltung in Schaffhausen
In Schaffhausen gibt es eine einzigartige Sammlung von Föhrenzapfen. Christian Knobel ist Obergärtner bei Grün Schaffhausen und leidenschaftlicher Pflanzenkenner. Pinus ist die Pflanzengattung, die es ihm besonders angetan hat. Dabei sammelt er nicht nur die Zapfen, sondern alles zu diesen Gehölzen überhaupt. Seine kleine aber feine Ausstellung könnte man mit anderen Worten auch die «Magie der Kiefern» nennen. So gibt es neben den Zapfen auch Fotos, die der Sammler auf allen seinen Reisen macht. Er besucht die Naturstandorte der Kiefern in aller Welt und sucht nach den schönsten Zapfen. Oder er bekommt diese von Freunden. Die Kiefernzapfensammlung ist vermutlich eine der vollständigsten der Schweiz. Die Ausstellung ist aussergewöhnlich und im Zusammenhang mit den Erläuterungen des Sammlers einen Besuch wert.

Im Waldfriedhof Schaffhausen existiert eine sehr grosse Population des Kleinen Glühwürmchens (Lamprohiza splendidula). An den längsten Tagen im Jahr, dann wenn die Abende heiss und schwül sind, beginnt bei Dämmerung das mystische Schauspiel: zu Tausenden schweben die Glühwürmchen entlang des Unterholzes. Sie brauchen Schnecken als Nahrung. Und für die Flüge der Männchen offene Wiesen und Krautsäume, Bedingungen wie sie im Waldfriedhof vorhanden sind. Denn die Pflege hier erfolgt naturnah, auf den Einsatz von Herbiziden, künstlichen Düngern oder Pflanzenschutzmittel wird verzichtet. Die Glühwürmchen sind eine grosse Attraktion im Waldfriedhof Schaffhausen und ziehen alljährlich ein grosses Publikum an. Das grosse Spektakel kann auf einer Abendexkursion hautnah erlebt werden.

Es ist ungewiss, wann genau die Glühwürmchen aktiv sind. Auch muss für eine Beobachtung die Witterung gut sein. Deshalb ist ein Ersatzdatum (3. Juli 2020) angegeben. Die Mitteilung, an welchem Freitag die Veranstaltung definitiv stattfindet, erfolgt kurzfristig per E-Mail bis spätestens Mittwochabend dem 24. Juni.

Spaziergang durch die Altstadt zum Magazin Munot, ca. 15 min.

18:30 – 20:00 Uhr Besuch der einzigartigen Kiefernzapfensammlung von Christian Knobel, Obergärtner Grün Schaffhausen

Kleine Zwischenverpflegung, Stadtwein spendiert von Grün Schaffhausen

Spaziergang zum Waldfriedhof, ca. 20 min.

21:30 Uhr Glühwürmchen im Waldfriedhof

22:30 Uhr Schluss der Veranstaltung, individuelle Rückreise
Bus Nr. 1 ab Waldfriedhof zum Bahnhof Schaffhausen
Busabfahrzeiten: 22:17, 22:37, 22:57, ca. 12 Minuten bis Bahnhof Schaffhausen

Anmeldung bis Freitag, 19. Juni 2020 gemäss unten stehendem PDF.

› Programm & Anmeldung (PDF)
22.08.2020
  |
 
Regionalgruppe BE / FR / VS
Insekten im Wallis - ABGESAGT FÜR 2020
Das Programm ist noch in Arbeit, wird aber sobald dieses vorliegt hier publiziert.

22.08.2020
  |
 
Regionalgruppe Nordostschweiz
Geführter Besuch des ehemaligen Klosters Muri Kloster-Trilogie, Teil 1
Nachdem wir diesen Anlass anfangs Mai absagen mussten, begeben wir uns nun doch noch in diesem Jahr gemeinsam auf Spurensuche in dieser knapp 1000-jährigen Anlage im heute aargauischen Reusstal.
Detaillierte Angaben zum Programm entnehmen Sie bitte dem unten stehenden PDF-Dokument.
Bitte beachten Sie den angepassten Treffpunkt im neuen Programm!

› Programm & Anmeldung (PDF)
11.09.2020 bis 01.08.2021
  |  
Museum Rietberg
Sehnsucht Natur Sprechende Landschaften in der Kunst Chinas
Die Ausstellung lebt auch nach deren Schliessung bzw. ursprünglichem Endtermin vom 17. Januar 2021 im digitalen Raum weiter.

Berge und Gewässer, Wälder und Wolken – seit 1000 Jahren stehen diese Naturmotive im Zentrum der chinesischen Malerei. Sie sind zum Inbegriff der chinesischen Kunst und Kultur geworden und inspirieren Kunstschaffende noch heute.
Die Schau führt in die chinesische Landschaftsmalerei ein, entschlüsselt ihre verschiedenen Bedeutungen und versteckten Botschaften. Sie vermittelt Einblicke in die Kultur, Philosophie und Literatur Chinas und spricht zugleich ein hochaktuelles Thema jenseits nationaler Grenzen an: die Beziehung zwischen Mensch und Natur.
Zum ersten Mal stellt eine Ausstellung historische Meisterwerke Landschaftsdarstellungen international bekannter Künstlerinnen und Künstler der Moderne und Gegenwart direkt gegenüber. Dieser Dialog offenbart unerwartete Verbindungen, aber auch spannende Konflikte und Brüche.
Die Ausstellung zeigt rund 80 Werke aus den letzten sechs Jahrhunderten, darunter Malereien, Installationen und Videos. Neben Highlights aus der im Museum beheimateten Sammlung Drenowatz sind wertvolle Leihgaben aus führenden europäischen Museen und selten ausgestellte Werke aus Privatsammlungen zu sehen.

› www.rietberg.ch
11.09.2020 bis 31.10.2021
  |  
Musée et jardin botaniques de Lausanne
Trésor végétal
Près d’un tiers des espèces de Suisse risquent aujourd’hui de disparaître. Que pouvons nous faire pour les préserver ? Au moyen de sept mots clés – observer, suivre, légiférer, évaluer, étudier, conserver et prédire – l’exposition aborde ces questions de façon globale, tout en apportant des éléments de réponse au grand défi de la conservation de ce précieux patrimoine en péril. Elle comprend des oeuvres du photographe Mario Del Curto qui entrent en dialogue avec les collections vivantes cultivées dans les jardins botaniques. Cette exposition est organisée en collaboration avec le Jardin botanique de l’Université de Fribourg et l’Université de Berne. Durant la même période, ces expositions partenaires sont présentées aux Jardins botaniques de Lausanne, de Pont-de-Nant (VD) et de Fribourg.

› www.botanique.vd.ch
«   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   »
Werden Sie Mitglied! Hier melden Sie sich an
› mehr
Topiaria Helvetica 2022 Esset Bibernell, dann sterbt ihr nid so schnell | Garten und Gesundheit
› mehr